Logo Logo Home



News - Archiv

« zurück

Gute Mischung - MIXLINK von Agfa übernommen

Gute Mischung

Janich & Klass erweitert Produktspektrum durch Übernahme des Mixlink-Business von Agfa.

Die Janich & Klass Computertechnik GmbH, Wuppertal, hat rückwirkend zum 1. August 2005 den Agfa Geschäftsbereich Mixlink-Business mit Geräteproduktion, Softwarepflege und Kundendienst übernommen.

Mixlink ist ein Farbmischcomputer mit CD-ROM für Auto­lackierwerkstätten. Ein zusätzlicher Kooperationsvertrag zwischen beiden Unternehmen sieht die aktive Unterstützung durch das bisherige Agfa Mixlink-Team noch bis Ende September 2006 vor, um den Kunden so einen weichen Übergang zu gewährleisten. Darüber hinaus stehen Janich & Klass für diese Zeit die Agfa-Geschäftsräume in München als Anlaufstelle zur Verfügung. In der Übernahme des Mixlink-Business sieht der führende Anbieter von Industrie-PC-Technik und Document Imaging die gute Chance, das umsatzstarke Geschäftsfeld Industriecomputer durch passende Produkte und die effiziente Nutzung der im Hard- und Softwarebereich vorhandenen Kompetenzen weiter zu stärken. Bereits geplant ist die Erweiterung des Produktspektrums um explosionsgeschützte Geräte für die Verarbeitung von lösemittelhaltigen Lacken.

Das bisher von Agfa produzierte Mixlink-System ermöglicht das exakte Mischen auch kleinster Farbmengen – ab 32 ml – für das farbgenaue Nachlackieren von Fahrzeugen. Die Anzahl der möglichen Farbtöne liegt dabei bei mehreren tausend, basierend auf den vom Anwender genutzten 20 bis 40 Grundfarben. Der dafür entwickelte robuste Industrie-PC für Werkstattumgebungen mit Folientastatur, integriertem Flachbildschirm, CD-ROM- und Diskettenlaufwerk sowie Anschluss für eine hochpräzise Waage ermittelt aufgrund der benötigten Lackmenge, Automarke und Lacknummer aus dem Typenschild das genaue Verhältnis der Farben bis zur korrekten Mischung. Dabei berechnet der Computer auch bei zuviel eingeschütteten Mengen sofort das neue Mischungsverhältnis. Das Ergebnis ist eine mit der Originallackierung hundertprozentig übereinstimmende Farbe.

Vertrieben wird das System von einem der weltweit größten Unternehmen für Farben und Lacke Akzo Nobel über Sikkens und die Tochtergesellschaft Lesonal. Für die Produktion der PCs, die in zwanzig Länderversionen vorhandene Software und deren Pflege sowie rund 1.000 Wartungsverträge mit 24-Stunden-Austauschservice zeichnet nun Janich & Klass verantwortlich. Insgesamt sind zur Zeit etwa 7.000 Systeme im Einsatz, für die ca. alle zwei Monate ein Update auf CD erstellt und an die Anwender versandt wird.

© 2004-2022 Impressum -
Sitemap - Datenschutz
Janich & Klass Computertechnik GmbH · Zum Alten Zollhaus 24 · D-42281 Wuppertal