Logo Logo Home



News - Archiv

« zurück

SCAMAX 4x1: Die upgradefähigen Scanner auf der CeBit 2004
Scamax 421CD: Das Flagschiff der Scamax 4x1 Serie

Auf dem Stand 7n6 in Halle 1 der CeBit 2004 bei der InoTec GmbH wurden die neue SCAMAX 4x1 Serie zusammen mit DpuScan 4.1 erstmals präsentiert.

Die SCAMAX 4x1 Serie von InoTec besteht nun aus unzählig vielen Modellen, die farbig, grau oder bitonal scannen können und auch noch in verschiedene Geschwindigkeitsversionen angeboten werden.

Tatsächlich handelt es sich aber immer um das gleiche Grundmodell, das durch verschiedene Optionen auf das gewünschte Modell aufgerüstet werden kann.

Das Upgrade Konzept

Mit dem Konzept des Upgrades schafft die InoTec GmbH die Möglichkeit, den Dokumentenscanner veränderten Produktionsbedingungen anzupassen. Um eine gestiegene Zahl an Dokumenten scannen zu können, ist es nicht mehr nötig einen neuen Scanner zu beschaffen, sondern ein Leistungsupdate löst das anstehende Problem mit erheblich geringerem Aufwand. Es entstehen keine Produktionsausfälle durch Schulung für die Bediener, den Einsatz neuer Software usw..

Ein Update vom bitonalen auf den Color Scanner zeigt ganz deutlich, dass die Dokumentenscanner mit Ihren Aufgaben wachsen. So kann aus einem SCAMAX 401BS (bitonal, simplex, 80ppm) ein SCAMAX 421CD (color, duplex, 150ppm) werden. Aus dem bitonalen Einsteigermodell wird ein Farbscanner der Spitzenklasse.

Die Leistungsklassen:

  • SCAMAX 401: 80ppm/160ipm
  • SCAMAX 411: 110ppm/220ipm
  • SCAMAX 421: 150ppm/300ipm

Alle Modelle sind sowohl als Bitonalversion, Grauversion oder Farbversion erhältlich. Ein Upgrade auf die nächst höhere Version (z.B. höhere Geschwindigkeit oder Schwarzweiß nach Farbe) ist jederzeit möglich. Eine schnelle Version lässt sich jederzeit auf eine langsamere zurückschalten um z.B. empfindliches Papier schonender zu transportieren.

Performance

  • 75dpi, 100dpi, 150dpi, 200dpi, 240dpi, 300dpi, 400dpi
  • 80 bis 300ipm, bitonal, grau und color
  • Barcodedecoder
  • Patchcodedecoder
  • Echtzeitimprinter, druckt auch Barcodes
    Der optionale Echtzeitimprinter verfügt über mehrere verschiedene interne Zähler, die durch Ereignisse gesteuert werden können. So kann ein Zähler mit jedem Scan erhöht werden, andere dagegen werden nur bei einem bestimmten Ereignis erhöht oder zurückgesetzt. Auch kann der Druck dieser Zähler durch Ereignisse ein- und ausgeschaltet werden. Als Ereignisse gelten vordefinierte Zählerstände bestimmter Zähler und/oder Patchcodeblätter. Die Zählerstände werden mit jedem gescannten Blatt an die Scansoftware zurückgemeldet und werden z.B. von DpuScan ausgewertet und ggf. auch zur Steuerung der Abspeicherung benutzt.
  • Cropping und Deskew natürlich auch auf dem Farbbild
  • Electronic color dropout mit digitalem Filter auch für Mischfarben
  • Wahlweise weißer oder schwarzer Scanhintergrund
  • 500 Blatt Feeder
  • Ultraschall Doppelblattsensor
  • PSC PaperSurfaceControl
  • TSCP TouchScreen Communication Panel
  • Multistream bitonal grau und farbig in einem Scan
  • Energiesparendes Hochleistungsbeleuchtungssystem, Linear Excimer Lamp System
  • PFC Paper Flow control
  • SCSI-3 UW LVD (160Mbyte/s Datentransfer), schnell genug für unkomprimierte Farbbilder
  • ISIS und Twain
  • MDIT (Multi Dimensional Intelligent Thresholding)
    Im Gegensatz zu Wettbewerbsprodukten, die bei schlechter Scanqualität den Scanprozess anhalten, überprüft der automatische Threshold von MDIT beim Scannen die Qualität und passt die Thresholdparameter automatisch an, ohne den Scanprozess anhalten zu müssen.

Die Zusammenarbeit zwischen InoTec und J&K

Bereits der erste von InoTec entwickelte SCAMAX 5000 Scanner vor mehr als 10 Jahren wurde mit der DPU1 von Janich & Klass zu dem Hochleistungsscanserver seiner Zeit. Später wurde die DPU16+ dazu eingesetzt und auch für die Videoschnittstelle des SCAMAX 2500 und später SCAMAX 2600 gab es Interfacekarten zur DPU16+. Ab 1996 gab es dann SCAMAX Scanner mit optionalem SCSI-Interface. Hier kam das SmartScsi Board von Janich & Klass zum Einsatz.

Bereits im Jahre 2001 wurde gemeinsam das Konzept der upgradefähigen Scannerfamilie mit umfangreichen Imageverarbeitungsfunktionen festgelegt. Dabei erfolgt die Bildverarbeitung NICHT durch proprietäre Spezialhardware, sondern ausschließlich durch Softwarealgorithmen, die von J&K entwickelt und gepflegt werden. So kann ein bereits vor einem Jahr gelieferter SCAMAX 410S heute leicht auf die neueste Imageverarbeitung mit automatischem Threshold nachgerüstet werden: Softwareupdate genügt. Auch hier ist die Zukunft quasi schon mit eingebaut.

Janich & Klass liefert an InoTec das SCSI160 Board, erstellt TWAIN- und ISIS-Treiber und hat mit DpuScan 4.1 die optimale Scansoftware für SCAMAX-Scanner im Angebot. Firmware im SCSI-Board, Treiber und Applikation: alles aus einer Hand.

Aber auch andere Scanapplikationen können mit den SCAMAX-Scannern betrieben werden: Der von J&K erstellte ISIS-Treiber wurde von Pixel Translations zertifiziert.

SCAMAX Scanner werden in Deutschland sowohl von InoTec direkt oder aber auch von Janich & Klass vertrieben. In England erhält man SCAMAX Scanner von Scanning Resources Ltd.

Mehr über SCAMAX Scanner erfahren Sie hier »

© 2004-2022 Impressum -
Sitemap - Datenschutz
Janich & Klass Computertechnik GmbH · Zum Alten Zollhaus 24 · D-42281 Wuppertal